Stabwechsel an der Spitze des SRRB

Es sei vorweg gesagt: Aus der Perspektive des Vorstandes des Senioren- und Seniorinnenrates der Region Baden war das Jahr 2007 ein erfreuliches Vereinsjahr.
Für die 5. Mitgliederversammlung vom 17. März 2008 erhielt der SRRB Gastrecht im Regionalen Pflegezentrum Baden. Dazu durfte der Vorstand 60 Mitglieder und einige Gäste begrüssen. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Vereinsmitglied Willi Keller am Klavier konnte der Präsident Bruno Fritschi in seinem Jahresbericht auf ein facettenreiches Vereinsjahr 2007 zurückblicken.
In einer im Herbst 2007 durchgeführten Umfrage erhielt der Vorstand positive und vereinzelt gar lobende Rückmeldungen für seine Tätigkeiten, aber auch Hinweise, in welcher Richtung er vermehrt aktiv werden sollte. Ein wesentlicher Teil der internen Aktivitäten spielte sich wiederum in den inzwischen auf zehn angewachsenen Arbeitsgruppen ab, die ihren Themenbereich autonom behandeln.
Gegen aussen und von der Öffentlichkeit am meisten beachtet waren die Veranstaltungen im Oktober mit der Alters-Arena und im Anschluss daran im November der dreiteilige Vortragszyklus in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Wettingen. Der Besuch war äusserst erfreulich, gelang es doch mit fachlich kompetenten Referenten und offensichtlich gut gewählten Themen je Abend 70 - 100 TeilnehmerInnen in den Rathaussaal zu locken.
 
B. Fritschi und G. Bürge B. Fritschi und G. Bürge
 
Mit Dankesworten für ihren Einsatz für den SRRB und einem Geschenk wurden die beiden zurücktretenden Vorstandsmitglieder Bruno Fritschi, Präsident des SRRB seit drei Jahren, und Dr. Christoph Heinz von den Anwesenden geehrt. Beide bleiben weiterhin aktiv als Ansprechpersonen je einer Arbeitsgruppe für den SRRB tätig.
Die beiden Nachfolger wurden mit Akklamation gewählt: Als Präsident Gebhard Bürge, Wettingen, und als neues Vorstandsmitglied Alfons Müller, Baden-Dättwil. Beide sind Persönlichkeiten, die regionalen Bekanntheitsgrad geniessen und neue Impulse einbringen werden.
 
Nach einer Pause referierten Marc Pfirter und Andrea Martin, über das Schwerpunktthema des Jahres 2008 des RPB: Demenz. Ihre Kurzreferate gaben Einblick in die anspruchsvolle Aufgabe, die die Pflegenden der im RPB lebenden an Demenz erkrankten Menschen bewältigen müssen. Das Ziel sei es, in jeder Phase der Erkrankung eine möglichst hohe Lebensqualität zu erhalten. Für ihre Ausführungen und das einmal mehr gewährte Gastrecht bedankten sich alle Anwesenden mit einem Applaus.
 
U. Gut

 
© - Seniorenrat Region Baden - Impressum