Wohnen im Alter

Alterswohnungen

 
Alterswohnungen sind für Sie gebaut. Grundrisse und Ausbaustandards sind auf die verschiedenen Situationen im Leben älterer und alter Menschen ausgerichtet.
 
 
Immer mehr Gemeinden verfügen über solche Alterswohnungen. Häufig sind es Genossenschaften, die solche Wohnungen anbieten. Die Wohnungen zeichnen sich durch hindernisfreie Zugänge sowie behindertengerechten Grundriss und Ausbau aus. Grundsätzlich leben Sie in einer Alterswohnung autonom wie bisher.
 
Unterscheidung:
  • Nicht betreute Alterswohnungen:
    Sie leben darin wie bisher, nur dass die Wohnung so gebaut ist, dass Sie erstens mit Lift zur Wohnung kommen und Sie sich zweitens hindernisfrei – auch mit Rollator oder Rollstuhl – darin bewegen können.
  • Alterswohnungen mit Betreuungsmöglichkeit:
    Wie oben, jedoch sind solche Wohnungen häufig in einem Alterszentrum integriert. Benötigte Hilfeleistungen können direkt aus dem Alterszentrum bezogen werden.
    Das Ziel der betreuten Alterswohnungen besteht darin, dass Sie auch bei Pflegebedürftigkeit keinen geografischen Umzug mehr durchführen müssen.